Mietwagenrundreise ab/ bis Helsinki
11 Tage/ 10 Nächte

Design- und Architekturbegeisterte kommen im Norden besonders auf Ihre Kosten, denn dort ist man extrem kreativ und innovativ. Alvar Aalto, der weltberühmte Architekt und Designer, ist für viele der Inbegriff dessen und so führt diese Rundreise Sie ganz auf seinen Spuren durch Südfinnland. Ein Highlight ist sicherlich der Besuch in Aaltos Haus und in dessen Studio, in dem noch heute die Aalto Stiftung sitzt.

Reiseprogramm:

1. Tag: Flug Zürich-Helsinki. Am Abend haben Sie schon erste Gelegenheit, auf den Spuren Aaltos zu wandeln und z.B. die Akademische Buchhandlung und das Rautatalo-Gebäude oder das grosse Bürogebäude am Südhafen zu bewundern. Wie wäre es mit einem Nachtessen im Restaurant Savoy, dessen Interieur von Aalto entworfen wurde? 3 Nächte in Helsinki.

2. Tag: Helsinki. Zeit für eine Führung durch das Studio Aaltos und das Wohnhaus des berühmten Architekten. Ein absolutes Muss! Am Nachmittag Bummel durch die Stadt mit dem bekannten Artek-Geschäft (Aalto-Möbel) und den anderen typisch finnischen Designläden wie Iittala (mit den berühmten Aalto-Vaasen), Marimekko, u.s.w.. Ein Abstecher lohnt sich auch zu den kleinen Shops im Designviertel.

3. Tag: Helsinki. Besuchen Sie das Design Museum oder das finnische Architektur Museum. Nachmittags bietet sich ein Stadtrundgang zu weiteren Bauten Aaltos an (Finlandia-Halle, Volkspensionsamt, etc.). Auf dem Weg lohnen sich auch Abstecher zu weiteren Architekturhighlights der finnischen Hauptstadt (Chapel of silence, Felsenkirche, Bibliothek Oodi,…). Und zum Abschluss ein Nachtessen auf einer Insel!

4. Tag: Mietwagenübernahme, Helsinki-Fiskars-Paimio-Turku (ca. 190 km). Via dem sehenswerten Handwerkerstädtchen Fiskars und Paimio mit Aaltos bekanntem Tuberkulosesanatorium geht es in die Hafenstadt Turku, in der einst auch Alvar Aalto wohnte. In der Region Turku werden auch die Artek-Möbel gefertigt. 2 Nächte in Turku.

5. Tag: Turku. Heute haben Sie Gelegenheit für eine Tour durch Turku. Schauen Sie Aaltos Turun Sanomat-Bürogebäude und das Gebäude der landwirtschaftlichen Kooperative an. Sehenswert sind neben den Aalto-Bauten auch z.B. die Burg, das Maritimmuseum und das Freilichtmuseum.

6. Tag: Turku-Noormarkku-Seinäjoki (ca. 320 km). Via dem pittoresken Noormarkku mit der Villa Mairea, einer besonderen von Alvar Aalto entworfenen Villa, geht es weiter nach Seinäjoki. Das Stadtzentrum ist geprägt von diversen Aalto-Bauten wie dem Rathaus, der Bücherei und der Lakeuden Risti Kirche. Alternativ könnte man auf dem Weg nach Seinäjoki auch einen Abstecher nach Kauttua Ironworks bei Eura (mit Aalto-Bauten), das schöne Holzstädtchen Rauma (UNSECO-Erbe) oder den Yyteri-Strand (bei Pori) machen. 1 Nacht in Seinäjoki.

7. Tag: Seinäjoki-Alajärvi-Jyväskylä (ca. 230 km). Fahren Sie weiter über Alajärvi. Ganz in der Nähe, in Kuortane verbrachte Alvar Aalto seine Kindheit. Er kam immer wieder gerne nach Alajärvi zurück und designte dort mehrere Gebäude, wie die Villa Väinölä für seinen Bruder. Viele Jahre hatten hier die Aaltos auch ein Ferienhaus, die Villa Flora (von Aino Aalto entworfen). Alternativ könnte man statt via Alajärvi auch über Ähtäri fahren (Zoo) oder über Petäjävesi (Holzkirche, die UNESCO-Erbe ist). Ankunft auf den Abend hin in Jyväskylä. 3 Nächte in Jyväskylä.

8. Tag: Jyväskylä. Hier hat der Architekt und Designer viele Jahre gelebt und nicht umsonst gilt Jyväskylä als die Alvar Aalto-Stadt. Er zeichnet sich hier für zahlreiche Gebäude verantwortlich, so etwa für die Universität, diverse Wohn- und Bürohäuser, das Museum Zentralfinnlands, das Stadttheater und das Schutzkorpsgebäude. Verpassen Sie nicht das Alvar Aalto-Museum!

9. Tag: Tagesausflug (ca. 50 km) zum Rathaus Säynätsalo und zur Muurame Kirche, sowie zum Experimentalhaus Aaltos in Muuratsalo.

10. Tag: Jyväskylä-Järveenpää-Vantaa (ca. 260 km). Die letzte Etappe führt Sie via Lahti (Kreuzkirche von Aalto und die nicht vom Stararchitekten Aalto entworfene, aber für Architekturbegeisterte ebenfalls sehenswerte Sibelius-Konzerthalle) und die Villa Kokkonen bei Järvenpää zurück in die Hauptstadtregion. Die von Aalto designte Villa Kokkonen wird von zwei klassischen Musikern bewohnt. Im Hochsommer gibt es reguläre geführte Touren, sonst kann man die Villa teils auf Anmeldung besuchen. 1 Nacht im Flughafenhotel Vantaa oder alternativ Weiterfahrt nach Espoo und 1 Nacht in Espoo (je nach Rückflugzeit).

11. Tag: Je nach Abflugzeit bietet sich noch die Gelegenheit, die Aalto Universität nahe Espoo zu besuchen. Flug Helsinki-Zürich.

Preise auf Anfrage, abhängig vom gewünschten Termin, Zimmerkategorie, etc.

Inbegriffene Leistungen:
– Unterkunft im Doppelzimmer/ Frühstück

Nicht inbegriffen:
– Annullationskosten-Versicherung
– Mahlzeiten, ausser Frühstück
– Fly&Drive-Arrangement
– Eintritte

Bitte beachten Sie, dass einige Gebäude nur von aussen besichtigt werden können und  man teils Eintritte und Führungen vorab buchen muss (beschränkte Teilnehmerzahlen). Das bietet den Vorteil, dass das Erlebnis einer Führung oftmals viel intensiver ist.

Tipp:
Die Hotels haben wir wenn immer möglich mit nordischem Design gewählt. In Jyväskylä könnte man nach Verfügbarkeit in einem Aalto- oder Marimekko-Zimmer nächtigen. Sprechen Sie uns gerne auf die Hotels an.

Tipp für Gruppen:
Diese Reise könnte man in verkürzter Form auch gut für architekturbegeistere Gruppen organisieren. Sprechen Sie uns gerne auf die Möglichkeiten an!

Fotos © 1,2,3,4,6,7,8,9 Finlandia-Reisen GmbH Zürich/ 5,11 FME/ Finlandia-Reisen GmbH Zürich/ 10 Sarah Meurer